1
2
3
4
5
6
7
8
9
1

Birgit Pooth
Technikerin

„Ich lerne gerne dazu. Wenn ich die Konzepte und Ideen unserer Planer aufs Papier bringe, baue ich automatisch mein Fachwissen aus – ganz nebenbei.“

2

Dr. Carsten Blindauer
Geschäftsführender Gesellschafter

„Energie ist das Thema meines Arbeitslebens, seit über 25 Jahren. Und wegen des Teams war ITGB immer der richtige Platz für mich.“

3

Eva Fischer
Projektleiterin und Fachplanerin Lüftung
Gesellschafterin der ITGB

„Als Jungingenieurin wurde ich bei ITGB von Anfang an ernst genommen. So konnte ich beweisen, was ich kann.“

4

Jörg Burkhardt
Niederlassungsleiter Gera
Gesellschafter der ITGB

„Langweilig wird es bei uns nie – jeder Tag stellt uns vor neue Herausforderungen. Mit meinem Team ist das kein Problem, zusammen meistern wir das.“

5

Dirk Wiesenthal
Bereichsleiter Gewerbekälte
Prokurist und Gesellschafter der ITGB

„Ich arbeite seit 1988 für ITGB. Was mich hier schon so lange hält? Das Team natürlich, aber auch die Gewerbekälteabteilung, die ich aufgebaut habe. Welches Planungsbüro hat schon so eine Abteilung! Für uns und die Kunden ist das ein Riesenvorteil.“

6

Tobias Wolff
Bereichsleiter Heizung, Lüftung und Sanitär
Prokurist und Gesellschafter der ITGB

„Es ist immer wieder spannend für mich, Großprojekte für unsere Kunden zu betreuen: Was müssen wir beachten? Wird alles gut funktionieren? Was können wir das nächste Mal verbessern?“

7

Melanie Albracht
Buchhaltung

„Buchhaltung ist genau das Richtige für mich: Schon in der Schule war Mathe mein Lieblingsfach. Und ich arbeite gerne genau: Pi mal Daumen – das ist nicht mein Ding.“

8

Jens Hiller
Projektleiter und Fachplaner Lüftung und Sanitär
Gesellschafter der ITGB

„Energie sparen, Ressourcen schonen und die Umwelt schützen – das ist mir nicht nur privat, sondern auch im Job wichtig.“

9

Philipp Rusch
Fachplaner MSR/Gebäudeautomation
Gesellschafter der ITGB

„Ich brauche Abwechslung im Job. Bei ITGB habe ich die definitiv. Neben der Entwicklungsarbeit in der MSR-Abteilung treibe ich zum Beispiel mit meinen Kollegen die Digitalisierung voran.“

A. Bleckert

„Ich bin seit über 25 Jahren bei ITGB – und keine Ausnahme. Viele arbeiten schon lange hier. Ist man einmal da, bleibt man meist – oder kommt wieder. Das liegt an unserem Team und am guten Zusammenhalt. Da treffen viele Kulturen und Altersgruppen aufeinander. Das ist toll.“

Angelika Lock

„Bei ITGB fühle ich mich sauwohl. Es überrascht mich immer wieder, wie nett hier alle sind. Als ich zum Beispiel im Krankenhaus lag, hatte ich kein Guthaben mehr auf dem Handy, um dem Chef zu sagen, was los ist. Er schickte mir daraufhin per Foto einen Auflade-Code.“

Angélique Petithuguenin

„Bei ITGB fühle ich mich fair behandelt: Niemand ist hinterlistig, es gibt flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit, im Home-Office zu arbeiten, und eine regelmäßige Gehaltsanpassung.“

Torsten Kuhn

„Energie effizient nutzen. Das ist unser Slogan, aber auch mir persönlich sehr wichtig. Würde ich in einem anderen Ingenieurbüro arbeiten, würde mir dieser Anspruch wahrscheinlich fehlen.“

Stefan Rocholz

„Bei ITGB zu arbeiten, macht einfach Spaß. Nicht nur weil die Aufgaben so vielseitig sind, sondern auch weil es so viele nette, witzige Kollegen gibt. Im Büro passiert immer etwas, über das wir alle lachen.“

Canip Gül

„Bei uns wird man weniger nach der Ausbildung als nach seinen persönlichen Stärken eingesetzt. Das finde ich gut. Ich wurde als technischer Zeichner eingestellt, mache nun nebenbei meinen Techniker und kümmere mich um die Sanitärplanung.“

Helmut Symann

„Es überrascht mich immer wieder, mit welcher Kraft wir bei ITGB Innovationen vorantreiben. Wie aufgeschlossen alle gegenüber neuen Herausforderungen sind. So haben wir die Grundsteine für eine erfolgreiche Zukunft gelegt.“

Dirk Wiesenthal

„Es ist schön, wie eigenständig ich und meine Kollegen bei ITGB arbeiten können: Wir treffen Entscheidungen und entwickeln selbstständig Konzepte. Darum fühle ich mich hier so wohl.“

ITGB stellt sich vor

Wer steckt eigentlich hinter ITGB? Was für Leute arbeiten hier? Und wie ist es, Teil des ITGB-Teams zu sein?
Niemand weiß das besser, als unsere Mitarbeiter. Wir haben uns bei Ihnen umgehört.

Frau van Riesenbeck, Ihr Vater hat ITGB vor über 40 Jahren gegründet. Erinnern Sie sich noch, wie das damals war?

Mein Vater war Chemiker und hatte lange in leitenden Positionen gearbeitet. Alle vier Jahre zogen wir deswegen um. Zufrieden war er nicht. Er wollte sein eigener Herr sein, etwas Sinnhaftes machen. 1976 gründete er darum mit Herrn Benke ITGB. Seine Geschäftsidee: Wärme und Kälte effizienter nutzen. Damals war er einer der Ersten.

Der Firmensitz war im Keller des Hauses, in dem wir wohnten. Zusammen mit Herrn Benke und zwei Mitarbeitern tüftelte er dort an den ersten Anlagen – damals noch ohne Computer. ITGB wuchs schnell. 1984 zog das Unternehmen in ein Gebäude knapp einen Kilometer von der Autobahn entfernt. Die Nähe zur A3 war typisch für meinen Vater: Alles musste praktisch und effizient sein. (Catherine van Riesenbeck, Tochter des Firmengründers)

Frau Pfrötzschner, Sie arbeiten schon seit über 25 Jahren als Sekretärin bei ITGB. Warum kommen Sie gerne morgens ins Büro?

Weil hier so viele nette Leute arbeiten. Ich habe hier nicht nur tolle Kollegen gefunden, sondern mittlerweile auch echte Freunde. Umso mehr freuen wir uns alle auf die regelmäßigen Betriebsausflüge, bei denen wir auch die Kollegen aus Dinslaken treffen. Richtig schön war das, als wir 2010 den ersten machten. Es ging für anderthalb Tage nach Eisenach. Wir besuchten die Wartburg, schauten uns das Opelwerk an und hatten abends im Restaurant die Gelegenheit, uns länger zu unterhalten. Für mich ein Highlight meiner Zeit bei ITGB. (Katrin Pfrötzschner, Sekretärin in Brahmenau)

Herr Wolff, Sie sind Projektleiter und Gesellschafter bei ITGB. Was macht die Arbeit bei ITGB so besonders?

„Ich finde vor allem die ganz unterschiedlichen Anforderungen an unsere tägliche Arbeit so spannend, die Vielfältigkeit, die unterschiedlichen Projektpartner und Kunden. Dazu kommen tolle Kollegen und die interne Hilfsbereitschaft. Es ist ein außerordentlicher Vorteil, dass man zu allen Gewerken einen persönlichen Kontakt direkt im Haus hat. Das findet man in dieser Kombination selten vor.“ (Tobias Wolff, Projektleiter und Gesellschafter)

Herr Blindauer, Sie sind Geschäftsführer bei ITGB. Mit welchen Wünschen kommen Kunden zu Ihnen?

Die meisten unserer Kunden kenne ich seit vielen Jahren persönlich. Oft geht es um große Gebäude aus Handel, Logistik oder Industrie, die wir neu bauen oder umbauen sollen. Viele Standorte wurden bereits früher von uns geplant und sollen nun verändert werden. Neue Kunden sprechen uns häufig an, weil ihre Gebäudetechnik zu viel Energie verbraucht oder nicht richtig funktioniert. Oft werden wir ihnen empfohlen. (Dr. Carsten Blindauer, Geschäftsführer)

Herr Speicher, ITGB betreut Projekte in ganz Deutschland. Sie unterstützen uns als einer von vielen externen Projektleitern. Wo trifft man Sie und wie sieht die Zusammenarbeit aus?

Ich unterstütze ITGB bereits seit 2012 auf den Baustellen im Südwesten Deutschlands als externer Projektleiter. Die Zusammenarbeit schätze ich vor allem aus zwei Gründen: Wegen der guten Planung und der Kollegen. Zu vielen bei ITGB habe ich mittlerweile eine freundschaftliche Beziehung. Wenn es Probleme gibt, haben sie immer ein offenes Ohr.

Und auch was das Fachliche betrifft, läuft die Zusammenarbeit gut. Mit den Planungsunterlagen, die ich von ITGB bekomme, kann ich das Projekt problemlos vor Ort umsetzen: Ich weiß genau, wie was ausgeführt werden soll und kann die Firmen vor Ort gut koordinieren. (Matthias Speicher, Projektleiter)

Herr Hiller, Sie sind Projektleiter und Fachplaner und haben direkt nach dem Studium bei ITGB angefangen. Eine gute Entscheidung, die Sie auch anderen empfehlen würden?

Auf jeden Fall. Das Tolle war: Ich konnte danach noch über ein berufsbegleitendes Studium meinen Master machen. Die Abschlussarbeit konnte ich – auch dank der Unterstützung von ITGB – mit Auszeichnung abschließen.“ (Jens Hiller, Projektleiter u. Fachplaner)

Als Architektin habe ich die TGA immer als Pflichtprogramm wahrgenommen: Es werden Vorgaben abgearbeitet. ITGB beherrscht auch die Kür, vor allem bei der am Bedarf orientierten Planung, Regelungstechnik und Wärmerückgewinnung. Für gewerbliche Bauten kann ich ITGB jedem empfehlen.

Jeanette Blume, METRO Cash + Carry

Unsere Fußabdrücke

  • Aachen
  • Aalen
  • Ahlen
  • Altdorf bei Nürnberg
  • Alzey, Amberg
  • Amersfoort (NL)
  • Amsterdam (NL)
  • Ankara (TR)
  • Ansbach
  • Antalya (TR)
  • Aschaffenburg
  • Augsburg
Link zu: Unser LeitbildLink zu: ReferenzenLink zu: Karriere

© 2020 - ITGB | Gesellschaft für integrierte Technik in gewerblichen Bauten mbH | designed by designambulanz